Handfrei-Türöffner: Mehr Hygiene im Alltag

Handfrei-Türöffner: Mehr Hygiene im Alltag

Der Handfrei-Türöffner sorgt für mehr Hygiene im Alltag. Foto: JF Group

Gesundheit ist unser wertvollstes Gut – und das richtige hygienische Verhalten ist der Schlüssel dazu, diesen Wert zu schützen. Die Corona-Krise hat uns allen diese Erkenntnis eindrücklich vor Augen geführt. Schon vermeintlich kleine Dinge können den Unterschied ausmachen. Wie sich mit geringstem Aufwand die Hygiene im Alltag erheblich verbessern lässt, zeigt die südhessische JF Group mit ihrem neuen Handfrei-Türöffner “Clean 4 Health”. Einfach nachzurüsten, lassen sich damit in Zukunft Türen öffnen und schließen, ohne die Klinke mit der Hand berühren zu müssen – eine maßgeschneiderte Lösung für öffentliche Gebäude, Sanitärbereiche, Gastronomie, Hotellerie, Büros und vieles mehr!

Die Idee hinter dem Handfrei-Türöffner ist so einfach wie genial: Der Türdrücker, der sich in wenigen Augenblicken an jeder üblichen Türklinke montieren lässt, ermöglicht ein einfaches, bequemes und hygienisches Öffnen von Türen per Ellenbogen oder Unterarm. Das Berühren der Türklinke ist damit endgültig passe – dort eventuell lauernde Viren, Bakterien, Magen-Darm-Erreger etc. können kein Risiko mehr darstellen. Auch unabhängig von der aktuellen Situation um das Coronavirus ist der Handfrei-Türöffner dauerhaft eine wichtige Maßnahme für höhere Hygienestandards, um für zukünftige Krankheits- und Grippewellen gewappnet zu sein.

Von der Idee bis zur Realisation dauerte es kaum mehr als zwei Wochen. “Die unterschiedlichen und zahlreichen Kompetenzen innerhalb unserer Unternehmensgruppe haben wir gebündelt, um in dieser schwierigen Zeit einen Beitrag zu mehr Hygiene und Gesundheitsschutz zu leisten.”, berichtet der JF-Group CEO Thomas Jäger. Die Nachfrage ist bereits jetzt gewaltig, von der Gastronomie über Freizeiteinrichtungen bis hin zu Schulen und Kindergärten, Shopping-Center, Messestandorte oder selbst den privaten Bereich ist die clevere Idee universell nutzbar. Gerade, da Bund und Länder am 15. April erste Lockerungen der Corona-Maßnahmen vereinbart haben, sind entsprechende Hygiene-Lösungen speziell in allen Unternehmen und Institutionen stark gefragt.

Für schnelle und umweltgerechte kurze Transportwege sowie ausreichende Verfügbarkeit ist gesorgt, unterstreicht Thomas Jäger weiter: “Design, Konstruktion, Spritzgusswerkzeug und Produktion kommen zu 100% aus der Unternehmensgruppe – mehr Made in Germany geht nicht!” Die zur JF Group gehörende Bode Ehmann GmbH aus Mainhausen, mit über 40 Jahren Erfahrung in der Kunststoffverarbeitung, zeichnet für die Produktentwicklung und Fertigung. Die bereits 100-jährige Bertz GmbH & Co. KG aus Heppenheim hat als Ladenbau- und Interieur-Spezialist die rasche Realisierung des Onlineshops www.clean-4-health.com inkl. die Ergänzung von weiteren sinnvollen Lösungen übernommen. JÄGER DIREKT und InnoGreen unterstützen zusätzlich bei der flächigen nationalen wie internationalen Vermarktung.

Alle Beteiligten ziehen an einem Strang, um in der Corona-Krise zu einem neuen WIR-Gefühl beizutragen. Der Handfrei-Türöffner kann dabei helfen, den Gesundheitsschutz für Mitarbeiter und Kunden nachhaltig zu verbessern. “Wenn wir die neue Normalität und den so wichtigen Restart des gesellschaftlichen und sozialen Lebens mit einem wertvollen Beitrag proaktiv unterstützen können, haben wir unser Ziel erreicht und retten damit Menschenleben und sicher auch viele Arbeitsplätze”, sagt Thomas Jäger abschließend.

Mehr Informationen, die direkte Bestellmöglichkeit sowie weitere Bezugsquellen gibt es unter www.clean-4-health.com

Firmenkontakt
JÄGER DIREKT
Oliver Schönfeld
Hochstraße 6
64385 Reichelsheim
+49 (6164) 9300-313
info@schoenfeld-pr.de
http://www.jaeger-direkt.com

Pressekontakt
Schönfeld PR
Oliver Schönfeld
Annette-von-Droste-Hülshoff-Str. 11c
48161 Münster
02534-6458877
os@schoenfeld-pr.de
http://www.schoenfeld-pr.de

Schlagwörter: