DWG eG erwirbt neue Immobilie in Aschaffenburg

DWG eG erwirbt neue Immobilie in Aschaffenburg

Objekt der DWG eG in Nauheim

Wohnungsbaugenossenschaften wie die DWG eG tragen aktiv dazu bei, den Wohnraummangel in Deutschland zu beseitigen, denn Sie kaufen, bauen, renovieren, verkaufen und vermieten Wohnraum zu bezahlbaren Preisen mit den Mitteln der Mitglieder. Deshalb ist es vielen Wohnungsbaugenossenschaften ein Anliegen, weitere Mitglieder für sich zu gewinnen. Einige arbeiten proaktiv daran, indem sie Interessierte telefonisch kontaktieren – so auch die DWG eG, die für die Mitgliederwerbung die Nummer 06967773900 freigeschaltet hat.

Nun hat die DWG eG ein weiteres Objekt in Aschaffenbug erworben. Die 70.000-Einwohner-Stadt in Unterfranken, oft auch als das “bayerisches Nizza” bezeichnet, ist gleichermaßen von Kultur und Modernisierung geprägt. So finden sich in Aschaffenburg das altehrwürdige Schloss Johannisburg, das Pompejanun (eine Villa im römischen Stil) und der älteste englische Landschaftspark Bayerns.

Heutzutage ist Aschaffenburg neben seiner Historie auch Wirtschafts- und Industriestandort für zahlreiche globale Unternehmen, wie Linde, Pirelli oder Takata. Darüber hinaus zeichnet sich der Standort von Aschaffenburg als Knotenpunkt im Schienenverkehr Deutschlands und durch seine Lage im näheren Umkreis von Städten wie Frankfurt, Würzburg und Heidelberg aus.

Direkt im Stadtzentrum Aschaffenburg hat die DWG eG – Deutsche Wohnungsbaugenossenschaft – ein weiteres Objekt in den Immobilienbestand aufgenommen.

Die neue Immobilie der DWG eG liegt in der Frohsinnstraße und somit direkt im Stadtzentrum, gleichzeitig aber in einer verkehrsberuhigten Zone, um den Bewohnern des Gebäudes entsprechenden Schallkomfort zu bieten.

Das neue Gebäude der DWG eG – Deutsche Wohnungsbaugenossenschaft – verfügt über 1.800 Quadratmeter Wohn-Nutz-Fläche, mit 23 KFZ-Stellplätzen, einige davon sind in der eigenen Tiefgarage untergebracht.

Bemerkenswert ist der außerordentlich gute Zustand des Gebäudes im Verhältnis zum Baujahr. So wurden von den Voreigentümern nicht nur elementrare Gebäudebestandteile wie Fenster, Flachdach, Aufzüge und die dezentrale Warmwasseraufbereitung an die modernen Bedürfnisse an Wohn- und Aufenthaltsraum angepasst. Zusätzlich wurde das Gebäude auch optisch auf einem aktuellen Stand gehalten, z.B. durch neue Böden, Türen und Anstriche in Fluren und den einzelnen Einheiten.

Das Gebäude wird zum Jahreswechsel übergeben und soll künftig an die Anforderungen der DWG eG angepasst werden. Dabei soll auch der wohnwirtschaftliche Anteil des Gebäudes erhöht werden, um künftig bezahlbaren und lebenswerten Wohnraum in zentraler Lage zu schaffen. Ganz genau so, wie es der Förderauftrag vorschreibt. Um diesen Förderauftrag künftig noch besser erfüllen zu können wirbt die DWG eG aktiv neue Mitglieder. Bei der telefonischen Kontaktierung durch die Mitgliederwerber der DWG eG, die von der Rufnummer 06967773900 aus erfolgt, können sich die Angerufenen absolut sicher sein, dass kein Vertragsabschluss am Telefon stattfindet. Alle Antragsunterlagen werden im Nachgang per Post versendet.

Die DWG eG ist eine eingetragene Genossenschaft. Eingetragen im Jahr 2000 unter der GnR 112 in das Genossenschaftsregister des Amtsgerichts Aschaffenburg.

Zweck und Gegenstand der Genossenschaft sind die wirtschaftliche Förderung und Betreuung der Mitglieder, insbesondere durch die Wohnungsversorgung der Mitglieder der Genossenschaft sowie die Möglichkeit des Eigentumserwerbs genossenschaftlichen Wohnraums.

Kontakt
DWG eG
Mitglieder- Betreuung
Seeblick 3
63868 Großwallstadt
06022/2646420
info@dwg-eg.de
http://www.dwg-eg.de